Pressemitteilung: Ein Spielplatz für Eichkamp

Einstimmig beschloss die BVV Charlottenburg-Wilmersdorf am 14.12.2017 den Antrag der FDP-Fraktion, die Bemühungen des Arbeitskreises „Ein Spielplatz für Eichkamp“ zur Errichtung eines öffentlichen Spielplatzes in der Siedlung zu unterstützen und ggf. die Spielplatzentwicklungsplanung des Bezirks entsprechend anzupassen. Alternativ wurde das Bezirksamt aufgefordert zu prüfen, ob der bestehende Spielplatz einer Schule, z. B. der Ernst-Adolf-Eschke-Schule, nachmittags und am Wochenende öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Die BVV folgt damit der Initiative der Freien Demokraten, Spielflächen auf Schulgeländen Kindern und Jugendlichen auch außerhalb der Schulzeiten zugänglich zu machen.

Der FDP-Fraktionsvorsitzende, Johannes Heyne, führte dazu aus: „Die Siedlung Eichkamp weist eine Unterversorgung in Bezug auf öffentliche Spielflächen auf. Gerade in den letzten Jahren kam es in der Siedlung zum Zuzug vieler Familien mit Kindern. Diverse Kitas und Schulen folgten, eine Erweiterung der öffentlichen Spielflächen blieb bisher jedoch aus. Es ist nun an der Zeit zu reagieren und öffentliche Spielplätze anzulegen sowie über die Nutzungsmöglichkeiten bestehender Spielflächen, z. B. auf Schulhöfen, nachzudenken.“

Das Bezirksamt hat nun bis Ende Mai 2018 Zeit, diesen Beschluss umzusetzen.

Zum Antrag:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/___tmp/tmp/45081036995589565/995589565/00176157/57.pdf

Pressemitteilung

18. Dezember 2017|Straßen- und Grünflächen|