Studentenwohnungen im Westend ermöglichen

Die landeseigene Gewobag will in Berlin-Westend 350 Studentenwohnungen ermöglichen. In Zeiten von Wohnungsnot und steigenden Mietpreisen sind v.a. Geringverdiener, Auszubildende und Studierende die Leittragenden. Flächen, die sich aufgrund ihrer verkehrlichen und infrastrukturellen Lage zur Nachverdichtung anbieten, müssen entsprechend beplant werden. Die zum Teil streitigen Aspekte der Nutzung der Mietergärten und des Denkmalschutzes sind durch die Bauherren abschließend zu klären.

Wir fordern deshalb das Bezirksamt auf, einen Aufstellungsbeschluss zur Bebauung des vorderen zur Bahn ausgerichteten Flurstückes an der Westendallee 77-91 mit dem Planungsziel eines Studentenwohnheims zu fassen. Bei der Aufstellung sind die Besonderheiten der aktuell von einigen Mieterinnen und Mietern der Westendallee genutzten Kleingärten und der Denkmalschutz zu berücksichtigen

22. September 2018|Stadtentwicklung|