Ist das Stadtentwicklungsamt noch arbeitsfähig?

Mit großem Tam-Tam wurde gestern der Netzbetrieb im Rathaus Charlottenburg dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) übergeben. Nun übernimmt das ITDZ auch den Betrieb der rund 1.000 Arbeitsplätze der Bezirksverwaltung im Rathaus nach dem Dienstgebäude Hohenzollerndamm - und somit auch des Stadtentwicklungsamtes. Doch was nutzt das beste uns stabilste Netz, wenn es an Endgeräten fehlt? [...]

8. September 2021|Stadtentwicklung|

„Welche größten Baustellen hinterlässt uns das Bezirksamt für die kommende Wahlperiode?“

Viele Probleme, denen wir uns bereits am Anfang der Wahlperiode gewidmet haben, sind weiterhin ungelöst. Für Alteingesessene und Neuberliner ist es weiterhin schwer, eine geeignete Wohnung zu finden. Millieuschutzgebiete oder der verfassungswidrig eingeführte Mietendeckel haben nicht zur Entspannung auf dem Wohnungsmarkt beigetragen. Hier gilt es endlich, mit geeigneten Mitteln, wie der Bebauung von [...]

Anpassung der Bebauungspläne beschlossen

Die FDP-Fraktion Charlottenburg-Wilmersdorf hatte bundesweit mit der Idee, nicht ausgenutzte Grundstücke von Lebensmitteldiscountern und Gewerbetreibenden nachzuverdichten und dadurch zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, für Aufsehen gesorgt. Dass diese Idee realistisch ist, wurde jüngst durch das Einzelhandelskonzept des Bezirks bestätigt. Das Konzept sieht auf 18 Grundstücken im Bezirk ein Potential von rd. 1.400 Wohnungen. Nun [...]

15. Juni 2021|Stadtentwicklung|

Die Zukunft der City West – Weiterentwicklung oder Stagnation?

In den letzten 20 Monaten hat das unter Mitarbeit der AG City, des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf, der IHK Berlin, dem VBKI und dem Werkbund gegründete WerkStadtForum in der Charta City West 2040 ein Leitbild entwickelt, wie sich das Leben in der City West in den nächsten 20 Jahren entwickeln könnte. Dabei wurde das breite [...]

6. Mai 2021|Stadtentwicklung|

FDP-Fraktion kritisiert den Erlass neuer Milieuschutzgebiete

Vergangene Woche hat die BVV Charlottenburg-Wilmersdorf mit den Stimmen der rot-grün-roten Zählgemeinschaft vier weitere Milieuschutzgebiete beschlossen. Dass hiermit einer städtebaulichen Entwicklung in diesen Bereichen den Hahn abgedreht wird, ist R2G völlig egal. Auch, dass die vorliegenden Gutachten, auf deren Grundlage die sozialen Erhaltungssatzungen erlassen wurden, in sich mehr als widersprüchlich sind, interessierte die [...]

6. Mai 2021|Stadtentwicklung|

Beschluss zum Milieuschutz vorerst nicht möglich

In der vergangenen Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf sollte über vier weitere Milieuschutzgebiete beraten werden. Zur Ausweisung von Milieuschutzgebietern ist zunächst eine vertiefende Untersuchung, dann ein Aufstellungsbeschluss des Bezirksamtes und zuletzt der Erlass einer sozialen Erhaltungssatzung durch die BVV erforderlich. Hierzu kam es vergangenen Donnerstag jedoch nicht. Die Beschlussvorlage des Bezirksamtes wurde in den [...]

29. März 2021|Stadtentwicklung|

Zukunft der City West – Besuch beim WerkStadtForum

Wie könnte die City West im Jahr 2040 aussehen? Dieser Frage gingen unsere für Stadtentwicklung zuständigen Fraktionsmitglieder Felix Recke und Johannes Heyne gemeinsamen mit den zuständigen Abgeordneten unserer Abgeordnetenhaus-Fraktion Henner Schmidt und Stefan Förster beim WerkStadtForum im Herzen der City West nach. Als Fraktion haben wir uns bereits aktiv in den Erarbeitungsprozess der [...]

1. März 2021|Stadtentwicklung|

Bauland zu Grünland – zu Lasten des Steuerzahlers

Der Streit um die Bebauung der Fläche zwischen den Bahngleisen und der Westendallee bzw. der Reichsstraße und der Olympischen Straße in Westend geht in die nächste Runde. Im November entschied die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, dass der Bauantrag der GEWOBAG zur Errichtung von rd. 350 Studentenwohnungen auf genannter Fläche zulässig ist. Die [...]

19. Februar 2021|Stadtentwicklung|

Lärmschutz für die Berliner Straße und einstimmig beschlossen

In der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau beschlossen die Bezirksverordneten einstimmig den Antrag der FDP-Fraktion, beim Umbau der Berliner Straße in Wilmersdorf sog. Flüsterasphalt zum Einsatz kommen zu lassen. Durch den Einsatz von offenporigem Asphalt können die durch den Verkehr entstehenden Geräusche deutlich minimiert werden. Im September des vergangenen Jahres [...]

19. Februar 2021|Stadtentwicklung|

Bezirksamt muss Wohnungsbau zulassen

In der vergangenen Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses führt das Bezirksamt aus, dass es im Rahmen eines Widerspruchverfahrens gegen die GEWOBAG unterlegen sei. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft beabsichtigt, in Westend auf der Fläche zwischen den Bahngleisen und der Westendallee bzw. der Reichsstraße und der Olympischen Straße rund 350 Studentenwohnungen zu errichten. Diese Fläche wird bisher kleingärtnerisch [...]

16. November 2020|Stadtentwicklung|
Mehr Beiträge laden
Nach oben